mit offenem Visier kämpfen Bedeutung

mit offenem Visier kämpfen Bedeutung:

sich zu erkennen geben, seine Absichten offenlegen

Beispiel:

Politik mit offenem Visier ist ihre Devise. Sie sagt daher immer, was sie denkt. Damit hat sie sich aber schon des Öfteren in die Schusslinie gebracht.

Herkunft:

Diese Redewendung geht auf die Turnierkämpfe der Ritter im Mittelalter zurück. Das Visier ihres Helmes schützte sie dabei vor Verletzungen im Gesicht. Allerdings war das eigene Sichtfeld mit heruntergeklapptem Visier auf ein Minimum eingeschränkt. Wer sich durch Mut auszeichnen wollte, ließ sich in die Karten schauen – und kämpfte mit offenem Visier.

mit offenem Visier kämpfen Bedeutung
Im Turnierkampf schützte das Visier das Gesicht, schränkt aber auch stark die Sicht ein. (Bild von Robert Prummel at Dutch WikipediaDe hertogen van Bourbon en Bretagne in tweegevecht tijdens een toernooiCC BY-SA 3.0, Wikipedia)