Druck machen Bedeutung

Druck machen Bedeutung:

jmd. drängen, jmd. in Zugzwang versetzen

Beispiel:

Der Westen muss politischen Druck machen und sein Konfliktmanagement revidieren, wenn er den nächsten Krieg verhindern und die Zweistaatenlösung retten will.

Herkunft:

Wenn erreicht werden soll, dass sich beispielsweise ein Kolben in einem Zylinder bewegt, muss dieser unter Druck gesetzt werden. Es muss ein Druckungleichgewicht zwischen der oberen und unteren Teil des Kolbens erzeugt werden, um eine Bewegung zu erzeugen.

Gegenteil von Dampf ablassen.

Druck machen Bedeutung
Kolben mit Pleuel, Kolbenbolzen und Kolbenringen. Oben links und rechts die Ventiltaschen zu erkennen (Bild von Wikipedia)